Gehe zu…

22. April 2018

Wegen Haftbefehl kein Flug in die Türkei


Saarbrücken (ots) – Bundespolizeibeamte am Flughafen Saarbrücken verhafteten am Dienstagabend (19.09.2017) einen 32-jährigen Franzosen bei der Ausreisekontrolle des Fluges XQ 127 nach Antalya. Aufgrund einer Verurteilung wegen Trunkenheit im Verkehr musste der Mann eine Geldstrafe in Höhe von 3.305 EUR zahlen. Gegen 22.00 Uhr konnte er den geforderten Betrag bei der Bundespolizei am Flughafen hinterlegen. Die Reise in die Türkei mussten er und seine Familie allerdings verschieben, da das Flugzeug bereits auf dem Weg nach Antalya war.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Bexbach Pressesprecher Jürgen Glaub Telefon: 06826/5221006 Mobil: 0162/4336331 E-Mail: juergen.glaub@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Bexbach, übermittelt durch news aktuell

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen